Blog

Hintergrundinformationen zu den Themen Stressmanagement, Resilienz, Burnoutprävention, Führung, Motivation und vieles mehr.

Achtsamkeit im Alltag

Young Woman Practicing Meditation near Water in the Nature

Entschleunigung durch Achtsamkeit

Hektischer Alltag

Wieder nur vier Stunden geschlafen. Wieder Mitten in der Nacht über die anstehenden Aufgaben am morgigen Tag nachgedacht. Hektisch das Nötigste am Morgen erledigt, um sich mit einer gewissen Rastlosigkeit und Unzufriedenheit in die bevorstehenden Dinge des Tages zu stürzen.

Auf die wachsende Beschleunigung und die totale Erreichbarkeit des mit Computern und Handys aufgepeppten Lebens reagieren immer mehr Menschen mit einem Tritt auf die Bremse: Entschleunigung ist angesagt. Die Zeiten, in denen man mit Stress prahlen konnte, sind längst vorbei. Denn wie hoch der Preis für ein solches Leben ist, wird zunehmend deutlicher. Drohen wir zu einer Gesellschaft der Depressiven zu werden? Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass bereits heute jede 10. Krankschreibung aufgrund seelischer Erkrankungen erfolgt. Auch psychosomatische Beschwerden (z. B. Spannungskopfschmerz, Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Hautkrankheiten etc.) und Suchtverhalten nehmen in den letzten Jahren nicht nur bei Erwachsenen, sondern schon bei Kindern und Jugendlichen in besorgniserregendem Maße zu. Stress ist häufig die Ursache.

In dieser Zeit wird der Trend zur Achtsamkeit immer populärer. Achtsamkeit bedeutet, im Augenblick zu verweilen und ihn dadurch intensiv zu erleben. Die Achtsamkeitspraxis ist eine bewährte Methode, um unseren Geist und unser Bewusstsein zu schulen. Sie zeigt uns Wege aus der alltäglichen Zerstreutheit, lehrt uns innezuhalten und immer wieder die Frage zu stellen: Bin ich gerade wirklich anwesend oder kreisen meine Gedanken wieder in der Zukunft oder Vergangenheit?

Definition Achtsamkeit

In dieser Zeit wird der Trend zur Achtsamkeit immer populärer. Achtsamkeit bedeutet, im Augenblick zu verweilen und ihn dadurch intensiv zu erleben. Die Achtsamkeitspraxis ist eine bewährte Methode, um unseren Geist und unser Bewusstsein zu schulen. Sie zeigt uns Wege aus der alltäglichen Zerstreutheit, lehrt uns innezuhalten und immer wieder die Frage zu stellen: Bin ich gerade wirklich anwesend oder kreisen meine Gedanken wieder in der Zukunft oder Vergangenheit?

Durch die Übung der Achtsamkeit ist es möglich, den Körper, die Gedanken und die Gefühle aufmerksam wahrzunehmen, ohne sie direkt beurteilen oder verändern zu wollen. Viele Konflikte und Streitereien im Alltag werden durch Ärger und Wut erst richtig angeheizt. Die Fähigkeit, in einer solchen Situation achtsam zu sein, ermöglicht es uns, die Konfliktspirale wirksam zu durchbrechen.

Dass Achtsamkeit weit mehr als eine Entspannungstechnik ist, beweisen neue neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse. Achtsamkeit verändert unser Gehirn in positiver Hinsicht. Achtsamkeitsbasierte Meditationsverfahren – das zeigen neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse – haben positive Effekte auf unser Gehirn. Achtsamkeitstraining verändert wichtige Gehirnstrukturen. Es regt zum Beispiel das Wachstum neuer Nervenzellen an und verbessert die Leistungsfähigkeit höherer Gehirnregionen, die durch Stress reduziert ist. Durch dieses Training werden darüber hinaus wichtige Persönlichkeitseigenschaften, zum Bespiel Emotionskontrolle, nachweislich verbessert. Achtsamkeit hilft uns, unsere dysfunktionalen Verhaltensmuster wahrzunehmen, gegebenenfalls zu ändern und entsprechend unseren Bedürfnissen zu handeln. Studien zufolge kann Achtsamkeit ebenfalls die Konzentrationsfähigkeit erheblich steigern, Ängste reduzieren, sowie bei chronischem Stress und Schmerzen helfen.

Wenn wir im Alltag nicht völlig gegenwärtig sind, so übersehen wir nicht nur das, was in unserem Leben am wertvollsten ist, sondern wir erkennen auch nicht unsere Möglichkeiten für Veränderungen. Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, um uns wieder mit Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen.

Achtsamkeitsübungen für den Alltag - der wichtigste Tipp

Achtsamkeitsübungen besitzen ein enormes Potenzial, nicht nur um das eigene Stressmanagement auf ein höheres Level zu bringen, sondern auch um die persönliche Entwicklung auf vielfältige Weise voranzutreiben. Dies ist jedoch nur eine Seite der Medaille. 

Positive Effekte von Achtsamkeit stellen sich nicht von einem Tag auf den anderen ein. Sie erfordern kontinuierliches Üben. Eine richtige Erwartungshaltung und eine richtige Herangehensweise sind nach unserer Erfahrung entscheidend für den Erfolg. Effekte von Achtsamkeit werden nicht im Vorbeigehen erzielt, wie an vielen Stellen suggeriert wird.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Populäre Beiträge

RMP

Teile Beitrag ...
Letzte Beiträge