Teamtraining

Das Leistungsniveau eines Teams kann sich in Hinblick auf Sozialstruktur und Leistungsniveau fundamental unterscheiden. Wir entwickeln Ihr Team zu einem Synergieteam.

Format

Termine

Erfolgreich im Team - Synergie statt Stress und Konflikte

Ziele

blank

Möchte man nicht nur Reibungsverluste, Stress und Konflikte in einem Team minimieren, sondern die Leistungsfähigkeit des gesamten Teams auf ein neues, exzellentes Niveau anheben, reicht es nicht aus, ein Erlebnis-Event zu arrangieren. Sollen die Teammitglieder sich gegenseitig unterstützen, blind verstehen und ihr volles Leistungspotenzial abrufen, benötigen sie differenzierte Kenntnisse über die Stärken und vor allem über Persönlichkeitseigenschaften der jeweiligen Anderen. Denn Persönlichkeitseigenschaften beeinflussen die Arbeitsweise, wie auch das emotionale und soziale Klima im Team in hohem Maße. 

Ablauf

Unser Teamtraining besteht aus zwei Phasen:

Inhaltliche Schwerpunkte des Teamtrainings bilden das vertiefte Kennenlernen mithilfe der erstellten Bedürfnisprofile sowie die Entwicklung von Strategien zur Potenzialentfaltung und einer stärkenbasierten Arbeitsorganisation. Erlebnis-Elemente können optional in den Workshop integriert werden.

Das Teamtraining ist für folgende Gruppen geeignet: a) für Führungskräfte, die im Arbeitsalltag sehr eng zusammenarbeiten müssen b) für eine Führungskraft und deren Mitarbeiter.

Die Art und Weise wie Teammitglieder miteinander umgeben, kann bei allen Beteiligten einen erheblichen Ressourcenverlust verursachen, wenn Abstimmungsprozesse konfus verlaufen und Informationen nicht weitergegeben werden. Stress ist ein bedeutender Teamkiller!

Auf der anderen Seite kann sich das Leistungsniveau eines Teams extrem steigern, wenn die Teammitglieder ein gutes Gefühl für die Persönlichkeit jedes Einzelnen haben und dadurch in der Lage sind, die jeweiligen Stärken punktgenau einzusetzen und synergetisch zusammenzuarbeiten.

Um Spitzenleistungen im Team zu erzielen, bedarf es ferner eines Abgleich- und Annäherungsprozesses zwischen den spezifischen Formen der Arbeitsorganisation einerseits und der Persönlichkeitsstruktur der beteiligten Teammitglieder andererseits. Zur Potenzialentfaltung und zur Optimierung von Arbeitsprozessen ist es unabdingbar, die persönlichen Stärken und Motivatoren der einzelnen Teammitglieder differenziert zu kennen und zu berücksichtigen.